Erläuterungen

Betriebs-Haftpflicht-Versicherung

Mitversichert ist im Rahmen dieses Vertrages die persönliche gesetzliche Haftpflicht der gesetzlichen und satzungsgemäßen Vertreter des Versicherungsnehmers und solcher Personen,

die leitend für ihn tätig sind oder zur Leitung oder Beaufsichtigung der versicherten Einrichtungen und Betriebe oder eines Teiles desselben angestellt sind – zu diesem Kreis zählen auch Aufsichts- und Lehrkräfte, Betriebsärzte und als solche nicht weisungsbefugte Betriebsbeauftragte (z.B. für Arbeitssicherheit, Immissionsschutz, Gewässerschutz, Datenschutz, Abfall, Hygiene, erfüllen-, in dieser Eigenschaft.

sämtlicher übrigen Betriebsangehörigen, ehrenamtlichen Mitarbeiter des DRK (Helfer und Helferinnen), Honorarkräfte, Personen in der Altenhilfe (Pflegedienst) und gelegentlichen Helfer für Schäden, die sie in Ausführung ihrer dienstlichen Verrichtungen verursachen.

 

Dienstreise-Kasko-Versicherung

Die Versicherung bezieht sich auf alle Kraftfahrzeuge, die von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern mit Einwilligung des Versicherungsnehmers zu Dienstfahrten benutzt werden, vorausgesetzt, dass es sich um Fahrzeuge handelt, die nicht im Eigentum oder im Besitz des Versicherungsnehmers stehen.

 

Der Versicherungsschutz beginnt mit Antritt der Dienstfahrt und erlischt mit deren Beendigung. Die Selbstbeteiligung je Schadenereignis beträgt €  153,00.

 

Unfall-Versicherung DRK-Landesverband

Die Versicherung umfasst im Rahmen des Vertrages die Unfälle, von denen die antragsgemäß versicherten Mitglieder der freiwilligen Bereitschaften des Roten Kreuzes sowohl im Dienst der Bereitschaft, als auch im allgemeinen Sanitäts- und Rettungsdienst betroffen werden unter Einschluss von Unfällen bei der Benützung von Motorrädern, Personen- und Lastkraftwagen zur Ausübung dieser Tätigkeit. Versicherungsschutz  besteht auch bei sportlicher Betätigung während der Bereitschaft. Unfälle auf dem direkten Weg zu und von der versicherten Tätigkeit sind eingeschlossen. Der Versicherungsschutz entfällt, wenn die normale Dauer des Weges verlängert oder der Weg selbst durch rein private und eigenwirtschaftliche Maßnahmen unterbrochen wird.

 

Die für das Deutsche Rote Kreuz zuständige Berufsgenossenschaft ist die BafU – Bundesausführungsbehörde für Unfallversicherung in Wilhelmshaven. 

      

Der Versicherungsschutz der gesetzlichen Unfallversicherung erstreckt sich auf Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten, Arbeitsunfälle sind Unfälle, die ein Versicherter in ursächlichem Zusammenhang mit der betrieblichen Tätigkeit erleidet! Hierzu zählen auch Unfälle, die sich auf dem Wege zur und von der Arbeitsstätte ereignen.

 

Entschädigt wird der bei dem Unfall eingetretene Körperschaden, wobei die Beschädigung eines Körperersatzstückes oder eines größeren orthopädischen Hilfsmittels dem Körper-Schaden gleichsteht.

 

Für die Dauer der gekürzten Entgeltfortzahlung gewährt der Träger der gesetzlichen Unfall-Versicherung Verletztengeld gem. §§ 45, 46 SGB VII. Gemäß § 52 SGB VII wird auf das Verletztengeld das gleichzeitig erzielte Arbeitsentgelt oder – einkommen angerechnet.

 

Versicherung für wertvolle Geräte (Beamer, Laptop...)

Für teure elektronische Geräte reicht der Versicherungsschutz nicht aus. Dafür muss ggf. eine gesonderte Versicherung abgeschlossen werden (Kosten z.B. für Laptop und Beamer für 2 Wochen im Zeltlager € 40,00).

Der Versicherungsschutz kann über den Landesverband vermittelt werden.

 

Reiseinsolvenzversicherung

Reiseanbieter sind dazu verpflichtet, eine Reiseinsolvenzversicherung abzuschließen, damit - im Falle einer Insolvenz - der Veranstalter (also des Kreisverbands) sowohl den Teilnehmern die Beiträge zurückzahlen als auch die Stornokosten für Haus und Bus etc. zurückzahlen kann. Die Teilnehmer erhalten dafür den sogenannten Reisepreissicherungsschein.

 

Der Reisepreissicherungsschein kostet € 0,50 pro Person.

 

Beratung und Versicherungen für Ferienfreizeiten (auch für weitere Versicherung für Gruppenreisen...) gibt es bei folgenden Anbietern:

Bernhard-Assekuranz (Partner des Bundesjugendring)

www.bernhard-assekuranz.com

08104/89160

 

Jugendhaus Düsseldorf (Partner des BDKJ, auch offen für andere Organisationen)

http://www.jugendhaus-duesseldorf.de/versicherungen

0211/4693135

 

 


 
 Startseite| Zurück| Druckansicht | PDF-Datei ###LAST_UPDATE###